Eingewöhnung

Die Eingewöhnung in der Kleinkindergruppe und im Kindergarten

In unserem Haus bieten wir eine individuelle und kindorientierte Eingewöhnungszeit an. Diese zeichnet sich durch einen rücksichtsvollen und achtsamen Umgang der Pädagogin und Assistentin mit dem Kind und den Eltern aus. Gemeinsam wird dem Kind geholfen, die Trennungsbelastung zu bewältigen, sich in der Gruppe und im neuen Umfeld einzuleben und eine Verbindung zur Familie zu erhalten.
In all diesen Prozessen gibt immer das Kind das Tempo vor. Bildlich gesprochen müssen die Mutter bzw. der Vater als "abgebender Teil" und die Kleinkindpädagogin als "empfangender Teil" eine tragfähige Beziehung zueinander aufbauen, die eine Brücke bildet, über die das Kind in beide Richtungen gehen kann.

Damit die Eingewöhnung gut gelingt, finden Sie hilfreiche Informationen im Leitfaden zur Eingewöhnung.